Hochwasserwarnsystem in Grimma

Einmessung von Türschwellen und markanten Straßenpunkten im Hochwassergefährdeten Stadtgebiet von Grimma.

Wenn Sie rechtzeitig wissen wollen, wann das Wasser bei Ihnen reinschwappt...

... dann brauchen Sie einen Höhenbezugspunkt an Ihrem Haus

Grimma August 2002

Das Hochwasser im August 2002 hat gezeigt, dass hinsichtlich der Bedeutung der angegebenen Pegelstände bei vielen Einwohnern von Grimma Unklarheit herrschte.

Aus diesem Grund wurde in Grimma ein Hochwasserwarnsystem aufgebaut. Die Schwellen der Hauseingänge in dem gefährdeten Gebiet wurden von uns genau eingemessen und eine Höhe im amtlichen Höhensystem HN ermittelt.

Der Pegel an der Pöppelmannbrücke hat im gleichen Höhensystem eine Höhe von 123,36 m. Dieser wird für offizielle Wasserstandsmessungen nicht verwendet, sondern der Pegel Golzern. Doch in Gefahrensituationen werden die Bürger regelmäßig über die Grimmaer Pegelstände informiert. Zusätzlich wurden im Frühjahr 2004 Pläne erstellt, in denen die Höhen der wichtigsten Straßenkreuzungen dargestellt sind.

Hochwasser Meldung aus dem Fernsehen oder Radio. D. h. Die Flutwelle ist noch 3,01m unter meiner Türschwelle !!! (etwaige Flutwellen nicht eingerechnet) . Um das System der Hochwasservorwarnung noch weiter zu verbessern, ist vorgesehen, dass die Stadt nach Auskunft des Ordnungsamtes ein spezielles Computerprogramm anschaffen will. Dann können Interessenten kritische Wasserstände per SMS aufs Handy gesendet bekommen.

Wenn Sie wissen wollen, wie weit das Wasser noch von Ihrer Türschwelle weg ist, brauchen Sie nur die Differenz zwischen dem aktuellen Pegelstand und Ihrer Höhe zu bilden.

Druckbare Version